2008
01.01

Zunächst war nur die CPU bewässert, was natürlich am Lautstärkeverhalten der Grafikkarte nichts änderte. Kaum wird der 3D-Modus aktiviert, springt einem auch der Lüfter mit blankem Terror ins Gehör. Als Nebeneffekt des des Wasserkühlers auf der CPU mangelte es der Heatpipe auf dem Mainboard an Luftstrom, um unwichtige Teile wie Spannungswandler, North- & Southbridge zu kühlen.

Eine willkommene Einladung zu weiterem, vorweihnachtlichem Shopping! =)
Ein wenig Überwindung hat es schon gekostet, doch letzten Endes waren die Wasser-Kühlkörper für alle relevanten Teile eingetroffen, einschließlich dem für die verwunschene Grafikkarte.

Los gehts: Mainboard raus, Heatpipe runter. Die erste Hürde: Festgebackene Wärmeleitpaste kann so ärgerlich sein. Vor allem wenn Hebeln und Verkanten Tabu ist ;-)

alte Heatpipe Neukupfer Spannungswandler
Wasserbrücken Mainboard fertig Perspektive

 Weiter geht es mit den Grafikkarten. Grafikkarten?
Ja. Meine gute alte hatte sich diesen undankbaren Zeitpunkt ausgesucht, um ungefragt aus dem Leben zu scheiden. Oder hatte ich ihn ihr ausgesucht? Wie auch immer, "keen Bild hab ick – n schworzn Bildschirm!"
Glücklicherweise gibt es freundliche und hilfsbereite Menschen – dank deren Hilfe konnte ich nicht nur einen Ersatz gleichen Modells bekommen, sondern gleich zwei. Das heisst: Ein CrossFire-Verbund aus R580 Chips; wieder sind es X1950 XTX Karten von MSI. Also fix einen zweiten Wasserkühler für die Graka nachbestellt – und voilà, es ist sogar beides zeitgleich angeliefert worden.

Nun weiter im Text: Vorsichtig den Original-Kühler runter – Vorsicht vor allem bei den Spannungswandlern, es geht das Gerücht um, diese seien äußerst porös ;-)
Und da ohnehin gerade der Rechner fast vollständig zerrupft war, lässt sich auch gleich ein wenig Feintuning der besonderen Art den GPUs & CPU vornehmen: Coollaboratory Liquid Pro. Was ist das, Wärmeleitpaste? Naja fast, Flüssigmetall.

Für keine Handvoll Dollar Euro eine wirksame Maßnahme – verspricht die Werbung und da muss ich doch konsumieren  ^^ Dann noch ein wenig Klempnern und der erste, testweise Wiedereinbau.

X1950 XTX Watercooled Liquid Core
Doppelherz Wiedereinbau

Nachdem glücklicherweise alles dicht hält und die Hardware funktioniert, könnte jemand mit ein wenig Muße noch Ordnung im Gehäuse schaffen. Ich nicht, zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon schwerwiegende Entzugserscheinungen =)

Nun ist vorerst die Endlösung gefunden – alles Wichtige ist bewässert. Das System hält auch beim Zocken die Fresse und läuft dank (fast…) arktischer Temperaturen zu Höchstleistungen auf.

Na denn: Frohes Neues ;-)

No Comment.

Add Your Comment